Existenzgründung: „Nicht ohne meinen Steuerberater“

Wer sich selbständig machen will, braucht einen Berater, der ihm bei der Existenzgründung mit Ideen, besonderen Beratungsangeboten und vertieften Kenntnissen in den zur Verfügung stehenden Finanzierungshilfen zur Seite steht.

Weil ich den regionalen Markt kenne, kann ich Chancen und Risiken von Neugründungen oder Geschäftsübernahmen besonders gut einschätzen. Meine Mandanten profitieren von diesen Kenntnissen und meiner Erfahrung. Mein Gründungsberatungsangebot richtet sich daher an alle, die den Schritt in die Selbstständigkeit planen. Das umfasst alle Formen selbstständiger Tätigkeit, wie Freie Berufe, Gewerbe, Handel, Handwerk, Gründungen in Franchisesystemen oder als Handelsvertreter/in, Selbstständigkeit im Haupt- oder Nebenerwerb, als Personen- oder Kapitalgesellschaft.

Wichtig: Meine Erstberatung ist immer kostenlos! Auf mein Wort können Sie sich verlassen. Werfen Sie Ihr Startkapital nicht zum Fenster hinaus, indem Sie hohe Beratungshonorare für Konzepte bezahlen, die Sie in jedem besseren Handbuch finden.

Am Anfang steht in der Regel das Bankgespräch. Hier werden die meisten vermeidbaren Kardinalfehler begangen. 80% der eingereichten Businesskonzepte werden abgelehnt. Am Ende erhält nur eine geringe Zahl der Existenzgründer die erhoffte Finanzierung. Sie sollten auf meine Hilfe und meine Erfahrung setzen, damit Sie in das Bankgespräch mit Auswertungen gehen die zum Beratungsanlass passen.

Nach der Gewerbeanmeldung werden Sie Hilfe beim Ausfüllen des steuerlichen Erfassungsbogens benötigen. Sie werden mit einer Vielzahl von steuerlich relevanten Fragen konfrontiert, die Sie als Laie in der Regel nicht oder nur unzureichend beantworten können. Die richtige Antwort hat in der Regel erhebliche Auswirkungen für Sie und Ihr Unternehmen (Kleinunternehmerregelung, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Vorsteuerabzug, Steuervorauszahlungen etc.).

Selbstverständlich können Sie nach dem ersten Geschäftsjahr ihre Steuererklärungen auch selbst erstellen. Allerdings kann ich Ihnen bei der ziemlich wichtigen Aufgabe der Gewinnermittlung und der damit verbundenen Erfassung der Einnahmen und der Ausgaben helfen. Der Belegverwahrung und -sortierung und schließlich auch Aufbewahrung kommt eine immer größere Bedeutung zu. Am 14.11.2014 ist durch das Bundesfinanzministerium das BMF-Schreiben „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ erschienen. Darin sind die verschärften Anforderungen an die IT-gestützte Buchführung durch GoBD geregelt, die von allen Buchführungs- bzw. Aufzeichnungspflichtigen zu beachten sind und für Veranlagungszeiträume, die nach dem 31.12.2014 beginnen, gelten.

Ich setze für die Datenerfassung eine hochwertige moderne Software ein, die es mir erlaubt, die großen Datenmengen schnell und vor allem systematisch zu erfassen und für das Finanzamt ordnungsgemäß zu speichern und digital zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig führen Sie Ihr Unternehmen, holen neue Aufträge herein, erledigen Kundenbesuche etc.

Natürlich ist meine Dienstleistung nicht umsonst, aber durch die Konzentration auf Ihr Kerngeschäft erzielen Sie zusätzliche Umsätze und Kunden. Zeit ist Geld.

Persönliche Beratung